Kleinwindkraftanlage in Götz erfolgreich errichtet

Nach der Montage der drei Photovoltaikanlagen auf den Dächern des Bildungszentrums der Handwerkskammer Potsdam in Götz, wurde nun die Kleinwindkraftanlage montiert. Die Errichtung des Windrads verlief in mehreren Schritten. Nachdem das Fundament fertiggestellt wurde, konnte der zehn Meter hohe Mast aufgestellt werden. Die Rotorblätter wurden vom Montageteam an der sogenannten Gondel angebracht und anschließend mit Hilfe eines Krans an der Spitze des Mastes befestigt.

Die Kleinwindkraftanlage dient neben den Photovoltaikanlagen als weiterer Erzeuger für das geplante Microgrid. Die gewonnene regenerative Energie soll die geplanten Batteriespeicher füllen. Die Batteriespeicher können dann die Schweißwerkstätten des Bildungszentrums, die exemplarisch einen Handwerksbetrieb darstellen, das Einfamilienhaus und die Zentrale sowohl im Inselbetrieb versorgen, als auch die auftretenden Lastspitzen der Werkstätten im Netzparallelbetrieb ausgleichen.

Ziel ist es, die gewonnenen Echtzeitdaten aus dem arbeitenden Microgrid in die zu entwickelnden Praxisseminare und Lehrgänge rund um das Thema dezentrale Energieanlagen einfließen zu lassen. Das erste Praxisseminar „Stationäre Batteriespeicher“ findet am 11. März 2020 statt. Sie können sich hier den Lehrgangsflyer herunterladen, sich telefonisch unter +49 33207 34-231 dazu beraten lassen oder sich online direkt anmelden.

Die offizielle Eröffnung des Kompetenzzentrums und die Inbetriebnahme des Microgrids sind für Sommer 2020 geplant.

Eine Kleinwindkraftanlage kann sich auch in windschwachen Gebieten wie Brandenburg für Unternehmen lohnen. Sie können für eine effiziente, wirtschaftliche und nachhaltige Eigenversorgung mit Windenergie sorgen. Nutzen Sie unsere Infoveranstaltungen, um mehr zum Thema nachhaltige Energieerzeugung aus Windkraft zu erfahren. Hier finden Sie die nächsten Termine.