Potsdamer Rotarier zeigen sich beeindruckt bei ihrem Besuch des Kompetenzzentrums

Am Mittwoch, 05.06.19 besuchten 22 Mitglieder des Rotary Clubs Potsdam das Bildungszentrum der Handwerkskammer in Götz. Nachdem Tilo Jänsch, Geschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, bereits im Sommer 2018 die Arbeit des Bildungszentrums und die Bedeutung für die Region vorstellte, stand nun der Besuch der Bildungsstätte an. Der Fokus lag diesmal auf dem Themenschwerpunkt „Erneuerbare Energien“. „Die aktive Jugendförderung ist ein Hauptanliegen von Rotary. Unser Interesse gilt den heimischen Ausbildungsstätten, gerade im Handwerk. Mit dem Kompetenzzentrum für Energiespeicherung und Energiesystemmanagement entsteht unweit von Potsdam ein zukunftsweisendes Bildungsangebot.“ so Kaspar von Erffa, Mitglied des Rotary Clubs Potsdam. Zuerst stellte Projektleiterin Christine Zeidler das Projekt und den aktuellen Stand zur baulichen Umsetzung vor. Anschließend führte sie gemeinsam mit dem technischen Leiter des Kompetenzzentrums Christian Leest durch die Werkstätten des Bildungszentrums.

„Die offizielle Eröffnung des Kompetenzzentrums und die Inbetriebnahme des Microgrids sind für Sommer 2020 geplant“, so Leest.

Schließlich konnten die Gäste vor einer Aussichtsplattform über den Dächern des Bildungszentrums die laufenden Montagearbeiten an den Photovoltaikanlagen beobachten und den schönen Ausblick über die Region genießen. Die Mitglieder des Rotary Clubs Potsdam zeigten sich begeistert von der innovativen Arbeit: „Das Fachwissen und die Leidenschaft, mit denen das Projekt vorangetrieben wird, haben uns beeindruckt. Das Zentrum wird ohne Frage einen wichtigen Beitrag leisten hin zu einem bewussteren Umgang mit Energie.“ so Kaspar von Erffa. Die Teilnehmer tauschten sich zum Abschluss bei einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Atmosphäre aus und ließen den Abend bei gutem Essen ausklingen.