Produktiver Austausch beim zweiten Beiratstreffen des Kompetenzzentrums

Bereits zum zweiten Mal traf sich am 13.06.2019 der Beirat des Kompetenzzentrums. Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, hieß die Vertreter der verschiedenen Institutionen herzlich willkommen. Inhaltlich ging es verstärkt um das Thema Lehrgangsentwicklung. Wichtigen Input zum Projektvorhaben lieferten auch die neuen Mitglieder Dr.-Ing. Victor Schäfer (Tesvolt), Thomas Götte (a2 Energie) sowie Busso von Bismarck (Qinous), der stellvertretend für Steffen Heinrich an der Beiratssitzung teilnahm.

Kurt-Christoph von Knobelsdorff, Leiter der Abteilung Energie und Rohstoffe im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, wurde als Nachfolger von Klaus Freytag zum ersten Mal im Bildungszentrum in Götz begrüßt. Projektleiterin Christine Zeidler stellte zunächst das Projektteam vor und gab einen Überblick zu den aktuellen Marketing- und Netzwerkaktivitäten. Anschließend erläuterte Bildungsreferentin Anika Lieberenz die Entwicklung der Weiterbildungsformate. Die Entwicklung des Kernlehrgangs „Experte für dezentrale Energiesystemtechnik“ stand dabei im Mittelpunkt. Diskutiert wurden anschließend die Inhalte, die möglichst schnell aufgrund der technologischen Entwicklungen im Themenfeld der Energietechnik aktualisierbar sein müssen. Christian Leest, technischer Leiter des Kompetenzzentrums, stellte den aktuellen Stand zur baulichen Umsetzung des Microgrids vor: „Die Photovoltaikanlagen werden derzeit montiert und die Errichtung der Kleinwindkraftanlage wurde bereits beauftragt. Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.“ so Leest.

Die offizielle Eröffnung des Kompetenzzentrums und die Inbetriebnahme des Microgrids sind für Sommer 2020 geplant.

Auf dem jährlichen Gartenfest der Handwerkskammer Potsdam in Caputh am Schwielowsee, konnten die Gespräche im Anschluss an die Beiratssitzung vertieft werden. Die Teilnehmer ließen den Abend bei informativen Gesprächen und gutem Essen ausklingen.